Sonntag, 26. August 2018

Aussicht auf eine besondere Ehre

Auch wenn ich in letzter Zeit oft das Bild vor Augen habe, wie meine Königin einen ihrer Lover oral verwöhnt - meine zuweilen aufkeimende Phantasie, diese Erfahrung eines Tages selbst machen zu können, die kann ich mir wohl ganz grundsätzlich abschminken. Mehr als einmal hat mir meine Gebieterin klargemacht, dass derartige Erlebnisse keine sind, die sie ihrem Cuckold jemals zugestehen würde. So schließt das für mich geltende Sexverbot auch Oralsex mit ein - und sie selbst würde sich ohnehin nie dazu herablassen, meinen unnützen Schwanz mit ihrem göttlichen Mund zu verwöhnen.

Doch hat meine Königin mir eine Form der Nähe in Aussicht gestellt, die sie als zu meiner Position als noch passend ansieht: Bei besonders gutem Betragen kann sie sich vorstellen mich zukünftig - je nach ihrer gegenwärtigen Laune - mit ihrer Hand zu entsaften. Für mich wäre das eine seltene Ehre, denn ich kann mich schon glücklich schätzen, wenn mir eine intime Berührung durch ihre Füße oder auch nur durch ihre Absätze zuteil wird.

Natürlich veranlasste mich diese Ankündigung sogleich dazu, für meine Gebieterin die wunderschöne Halskette zu bestellen, die sie sich gewünscht hatte, um sie bei unserem nächsten Treffen möglichst gütlich zu stimmen. Meine Herrin hat jedenfalls durchblicken lassen, dass ich bei unserem nächsten Treffen Gummihandschuhe bereitzuhalten habe, damit die angemessene Distanz im Falle einer solchen Belohnung gewahrt bleibt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen